Ätherische Öle sind Öle, die mit Hilfe von unterschiedlichen Verfahren aus den verschiedensten Pflanzenteilen gewonnen werden.

Sie können aus Blüten (Rose), Früchten (Wacholder), Blättern (Teebaum), Zweigen (Zimt), Harz (Myrte), Obstschalen (Orange), Wurzeln (Ingwer), Samen (Kümmel) oder Halmen (Zitronengras) hergestellt werden. Jedes Öl hat andere mehr oder weniger wohltuende Eigenschaften.

Mögliche Wirkungen ätherischer Öle:

  • antiseptische Wirkung (Eukalyptus, Lavendel, Kamille, Teebaum)
  • antibiotische Wirkung (Lavendel, Teebaum)
  • beruhigende Wirkung (Kamille, Lavendel)
  • belebende Wirkung (Rosmarin, Wacholder)
  • harmonisierende Wirkung (Geranie)
  • diuretische Wirkung (Wacholder, Rosmarin)
  • stimmungshebende Wirkung (Melisse, Zitrone, Orange, Zypresse)
  • Kurzum: ätherische Öle können sich positiv auf unser physisches und psychisches Befinden auswirken.

Aufgrund ihres breiten Wirkspektrums sind ätherische Öle in vielerlei Bereichen einsetzbar. Man findet sie in der Medizin, in der Ernährung, in der Kosmetik, in der Aromatherapie und in der Parfümkreation. In der Ernährung können sie z. B. zum Würzen von Speisen, zum Verfeinern von Marmeladen oder zum Aromatisieren von Getränken verwendet werden. In der Parfümkreation fungieren sie als Duftgeber. In der Medizin kommen sie in antiseptischen Salben, Hautpflegecremes, Haarwässern und verschiedenen Bäder zum Einsatz.

Auch in der Kosmetik werden ätherische Öle zur Herstellung unterschiedlichster Präparate verwendet. Dabei werden sie stets mit einem sog. Träger- bzw. Basisöl (für gewöhnlich kaltgepresste oder raffinierte Pflanzenöle, wie Sonnenblumen-, Mandel-, Jojoba-, Avokado- oder Sojaöl) gemischt. Als Basis können Sie auch Cremes, Salben oder Lotionen, die noch keine ätherischen Öle enthalten, verwenden, denen Sie das gewünschte ätherische Öl einfach untermischen.

Tipp:

Wie wäre es mit einem entspannenden Duftbad? Einfach 10 Tropfen ätherisches Öl (bitte nicht mehr, da eine zu hohe Konzentration an ätherischen Ölen Hautreizungen verursachen kann) ins Badewasser geben. Für ein noch vollkommeneres Badeerlebnis können Sie neben ätherischem Öl auch noch etwas mineralisches Badesalz hinzufügen.