Unsere Füße müssen Tag für Tag so Einiges aushalten. Trotzdem werden Sie oft vernachlässigt, insbesondere was die Pflege angeht. Indem wir unsere Füße entlasten, können wir viel für unser Allgemeinbefinden tun.

Um unseren Füßen etwas Gutes zu tun, ist kein Besuch im Kosmetikstudio nötig – es reicht schon, sich zu Hause ein bisschen Zeit für sich zu nehmen und ein einfaches Fußbad zu genießen, das nicht nur die Füße entspannt und pflegt, sondern den gesamten Körper bei der Entgiftung unterstützt.

Magnesiumsulfat

Magnesiumsulfat ist auch als Bittersalz oder Epsom-Salz bekannt. Es handelt sich dabei um ein weißes, kristallines Pulver oder farblose Kristalle, die sich leicht in Wasser auflösen. In der Medizin wird Magnesiumsulfat, das eigentlich gar kein Salz, sondern, wie bereits der Name sagt, eine Verbindung aus Magnesium und Sulfat ist, als Nahrungsergänzungsmittel verwendet, und auch im Gartenbau kommt es häufig zum Einsatz. Magnesiumsulfat ist auch ein wichtiger Bestandteil des natürlichen Mineralwassers Rogaska Donat Mg. Bittersalz lindert Schwellungen, hilft bei der Muskelentspannung und leitet Toxine aus dem Körper aus.

Meersalz

Meersalz, das Magnesium, Kalium und Natrium enthält, hilft dem Körper beim Entschlacken, Entgiften und Entspannen. Beim Kontakt mit Wasser wird Meersalz zu einem natürlichen Desinfektionsmittel, das die Wundheilung fördert und kleinere Blutungen stoppt. Warmes Meerwasser wirkt beim Kontakt mit der Haut beruhigend und aktiviert die körpereigenen Selbstheilungsprozesse.

Natron

Natron findet sich in jedem Haushalt. Es handelt sich um ein vielseitig eisetzbares Mittel, dessen positive Eigenschaften bereits den alten Ägyptern bekannt waren. Die weißen Kristalle eignen sich hervorragend für selbstgemachte Peelings, als Deo-Ersatz, zur Reinigung von Körper und Haar sowie als beruhigende Pflege für gereizte Haut. Ein Fußbad aus Wasser und ein paar Teelöffeln Natron macht die Füße binnen weniger Minuten wunderbar weich und glatt.

Selbstgemachtes Salzfußbad

Zutaten:

  • 1 Tasse Magnesiumsulfat
  • 1 Tasse Meersalz
  • 2 Tassen Natron

Alle Zutaten mischen und in einen luftdichten Behälter geben. Wenn Sie sich entschließen, sich ein bisschen Zeit für sich zu nehmen, ¼ der Mischung entnehmen und mit heißem Wasser übergießen. Mit ein paar Tropfen Ihres liebsten ätherischen Öls, die Sie einfach in das Fußbad geben, hüllen Sie Ihre Füße in einen angenehmen Duft. Die Salze sorgen in Kombination mit dem heißen Wasser dafür, dass Toxine aus dem Körper ausgeleitet werden, und spenden angenehme Frische. Die empfohlene Dauer des Fußbads beträgt 30 Minuten.