Rosenkohl ist eine von jenen Gemüsesorten, die man entweder liebt oder hasst. Egal, zu welcher Gruppe Sie sich zählen, Fakt ist, dass Rosenkohl ein außerordentlich gesundes Antioxidans ist, das gegen Blutarmut hilft und das Risiko koronarer Erkrankungen senkt. Um seine positiven Eigenschaften maximal zu nutzen, die enthaltenen Vitamine zu bewahren und dabei auch noch eine schmackhafte Mahlzeit zuzubereiten, raten wir ihnen, den Rosenkohl folgendermaßen zuzubereiten.

Rezept für Rosenkohl auf gesunde und leckere Weise

  1. Rosenkohl 5 (maximal 7) Minuten dampfgaren.
  2. Die meisten glauben, das Rosenkohl länger kochen muss, doch hat dies zur Folge, dass er matschig wird und einen intensiven Geruch verbreitet, der auch den Geschmack beeinträchtigt.

  3. Für die Soße 3 Esslöffel Olivenöl, 2 Teelöffel Zitronensaft, etwas Knoblauch, Meersalz und Pfeffer, 1 Esslöffel Senf, ein paar Kapern und gehackte Kräuter (Petersilie oder Basilikum) vermischen.
  4. Kann auch kalt serviert werden.

Guten Appetit! :)

WICHTIG: Rosenkohl darf nicht zu lange kochen, da er sonst wertvolle Vitamine, Mineralstoffe und sonstige gesundheitsfördernde Eigenschaften verliert.